Landstraßer Hauptstraße 146
1030 Wien

E-Mail: E-Mail schreiben
Tel: +43 (1) 71851860
Fax: +43 (1) 7185186/22

Tage der offenen Tür

Die Tage der offenen Tür finden am

16., 17. und 18.November 2020

  unter besonderen Bedingungen statt.

Für die Schulführungen an den Tagen der offenen Tür ist eine Voranmeldung notwendig . Bitte tragen Sie sich dazu in die Anmeldungslisten ein.

Die Listen zur Voranmeldung befinden in der Aula der Schule rechts neben dem Eingang.

Für die Schulführungen gelten folgende Regeln:
Betreten der Schule nur mit MNS-Maske!
Pro Familie nur 1 Erwachsener!

Bei Ampelfarbe „ORANGE" der GTVS 3 finden keine Schulführungen statt.
Dann informieren wir Sie gerne persönlich in der Aula mit MNS-Schutz! Wir benötigen für Ihren Aufenthalt im Schulhaus für ein etwaiges Contact Tracing Ihre Sozialversicherungsnummer und Ihre persönlichen Kontaktdaten. Listen liegen am jeweiligen Tag zum Einträgen auf.

Coronaampel

 

Die Ampel steht in den Schulen in Wien derzeit auf GELB!

Daher besteht AUF DEM GESAMTEN SCHULGELÄNDE ausserhalb der Klassen MASKENPFLICHT FÜR ALLE!
Das gilt insbesondere auch für den Bereich vor dem Schultor, da dieser bereits zum Schulgelände gehört.

 

Selbstverständlich dürfen Kinder mit Krankheitssymptomen wie Halsschmerzen, Husten, Schnupfen oder Fieber, aber auch Erbrechen oder Durchfall nicht in die Schule kommen! Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bezüglich des weiteren Vorgehens.

Die im Hygienekonzept genannten, gestaffelten Betretens- und Entlassenszeiten sind unbedingt einzuhalten. Außer von den Kindern, die vom Fahrtendienst gebracht werden oder für den Frühdienst angemeldet sind, darf das Schulgebäude nicht vorzeitig betreten werden.

Bitte achten Sie beim Bringen und Abholen der Kinder unbedigt auf den Sicherheitsabstand und tragen sie auch vor dem Schulhaus den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz. So helfen Sie mit die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Verlassen Sie nach dem Abholen den Schulvorplatz so schnell wie möglich!

 

 

HYGIENE- UND PRÄVENTIONSKONZEPT

GTVS 3, Landstraßer Hauptstraße 146, 1030 Wien

 

Verantwortlich für das Konzept:

Dir. Karin Laritz, Dir. Marcella Feichtinger

Lehrer*innen: Stephan Ischovits, Kathi Wildauer, Tannja Zeitlberger

Freizeitpädagog*innen: Ioana Balan, Stefan Gruber, Filiz Safin-Celik (Leitung)

Elternvertreter: Stefan Knapp

 

Aus „Die Corona-Ampel an Schulen und elementarpädagogischen Einrichtungen“ des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

 

2.2 6-10-Jährige: Volksschule

 

Volksschüler/innen haben vergleichsweise wenige externe Kontakte, sie kommunizieren aber untereinander intensiv. Bei Kindern im Volksschulalter sind Vorschriften wie das Tragen von MNS nur bedingt umsetzbar, zugleich befolgen Kinder in diesem Alter jedoch Regeln oftmals wesentlich konsequenter als die älteren Schülerinnen und Schüler. Gerade bei dieser Altersgruppe ist es wichtig, Sicherheit zu vermitteln, um eine Beunruhigung der Schülerinnen und Schüler bzw. ihrer Eltern bzw. Erziehungsberechtigen so gut wie möglich zu vermeiden.

 

Voraussetzung für den erfolgreichen Schulbetrieb ist, dass ein Hygiene- und Präventionskonzept vorliegt, das die allgemeinen Hygienevorgaben umfasst. In diesem Zusammenhang soll auch ein Reinigungsplan erarbeitet werden. Das häufige und regelmäßige Durchlüften der Räume ist wesentlich und sicherzustellen. Die Definition eines Krisenteams/einer „Corona-Verantwortlichen" bzw. eines „Corona- Verantwortlichen" am Standort ist eine wichtige Maßnahme, damit die Umsetzung der Konzepte überwacht und damit im Krisenfall rasch reagiert werden kann. Es wird darauf geachtet, dass die Hygienemaßnahmen allen verständlich sind und beachtet werden.

 

In den Schulen herrscht Klarheit über die zu ergreifenden Maßnahmen, wenn ein Verdachtsfall auftritt - sei dies bei Schülerinnen bzw. Schülern oder bei Lehrenden (siehe Kapitel III). Die Checklisten für den Umgang mit Verdachtsfällen liegen gut zugänglich auf.

 

Lehrkräfte achten im Konferenzzimmer auf Distanz oder tragen einen MNS, z. B. wenn das Konferenzzimmer in den Pausen stark frequentiert ist und ein reger verbaler Austausch stattfindet. Handhygiene ist auch im Konferenzzimmer eine Selbstverständlichkeit.

Klassen, in denen ein Coronaverdachtsfall aufgetreten ist, werden wie bei Ampelfarbe Orange behandelt. Das heißt, diese Klassen haben zwar weiterhin Unterricht und werden nicht geschlossen. Jedoch sind die Maßnahmen von Orange anzuwenden. So dürfen diese Klassen laut der Orange-Regeln z.B. keine Aktivitäten mehr außerhalb des Schulgeländes, wie z.B. Ausflüge durchführen.

 

Umsetzung des Hygiene- und Präventivkonzepts
an der GTVS 3

 

Essensablauf - Mittagessen

In diesem Schuljahr isst jede Klasse im eigenen Klassenraum.

 

Ankommen und Entlassen:

Bei jedem Eingang (Haupteingang und Turnsaal) stehen Erwachsene zur Unterstützung der Kinder.  (Hände desinfizieren und um sie, wenn nötig, an die Maske zu erinnern)

 

Kinder, die nicht in den Frühdienst gehen, dürfen erst zu ihrer Gruppenzeit ins Haus.

 

Begleitpersonen dürfen das Schulhaus nicht mehr betreten, außer sie haben eine Terminvereinbarung mit Lehrer*innen oder Schulleitungen getroffen. Bei diesen Gesprächen muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden.

 

 

Haupteingang

Eingang bei Turnsaal

Ankommen

Gruppe 1 um 7:45 Uhr:

VSK, 1B, M1, M4

Gruppe 1 um 7:45 Uhr:

1A, 1C, 2A, 2B, 2C

Gruppe 2 um 7:55 Uhr:

3C, 4B, M2, M3

Gruppe 2 um 7:55 Uhr:

3A, 3B, 4A, 4C

Fahrtendienstkinder oder Kinder, die für den Frühdienst angemeldet sind, gehen sofort in die jeweiligen Räume.

Entlassen

Gruppe 1 uMo-Do um 15:25 Uhr, Fr 13:55

VSK, 1B, M1, M4

 

Gruppe 1 um 15:25 Uhr:

1A, 1C, 2A, 2B, 2C

Gruppe 2 Mo-Do um 15:30 Uhr, Freitag 14:05

3C, 4B, M2, M3

Gruppe 2 Mo-Do um 15:30 Uhr, Freitag 14:05

3A, 3B, 4A, 4C

 

Fahrtendienstkinder werden um 15:30 abgeholt.

 

Anwesenheitslisten

Es müssen tagaktuelle Anwesenheitslisten aller sich im Schulhaus aufhaltenden Personen geführt werden.

Wir brauchen von allen Personen Vor- und Nachname, Sozialversicherungsnummer, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Wohnadresse.

Außenbereiche:

Spielplatz wird in 4 Bereiche eingeteilt

  • BB Basketball
  • FB Fußballplatz
  • RM Rindenmulch: wird mit einem Absperrband in 2 Bereiche geteilt

 

Betongarten (max 1 Klasse)

 

Platz vor der Schule (max 1 Klasse)

 

Kurse ab Mittag

Ab Ampelfarbe „orange“ finden keine Kurse mehr statt.

 

Verhalten im Schulhaus:

 

In der Klasse/im Freizeitraum

  • Hände waschen:

    • Nach Ankunft in der Klasse müssen Erwachsene und Kinder ihre Hände waschen.
    • Vor und nach dem Jausnen.

  • Lehrer*innen, Freizeitpädagog*innen und Kinder der eigenen Klasse können nach betreten den Mundnasenschutz abnehmen.

    • Bei gewissen Tätigkeiten in der Klasse können Pädagog*innen von den Kindern das Tragen eines Mundnasenschutzes zur Sicherheit trotzdem verlangen.

  • Kommen klassenfremde Personen in die Klasse, müssen diese einen Mundnasenschutz tragen.
  • In allen Räumen wird regelmäßig nach den Hygienevorschriften stoßgelüftet.

 

Schulbibliothek

  • Beim Besuch der Schulbibliothek müssen alle (Kinder und Erwachsene) einen Mundnasenschutz tragen.
  • Die Kinder und Erwachsene müssen sich im WC gegenüber der Bibliothek vor dem Betreten die Hände waschen.

 

Am Gang

  • Sobald man den eigenen Bereich (Klasse, Freizeitraum, Büro, Küche, ...) verlässt, muss ein Mundnasenschutz getragen werden.

 

Sport

  • Der Turnunterricht findet möglichst am Spielplatz statt.
  • Vor und nach dem Turnunterricht müssen die Hände gewaschen werden.

 

Kommunikationsplattform

Für die GTVS 3 wird ausnahmslos die Kommunikationsplattform SCHOOLFOX verwendet.